Ein ernstes Thema, das uns alle angeht, denn: Plastik, das wir in die Biotonne werfen, kommt auf Umwegen zurück auf unsere Teller.
Wie kann das sein? Häufig werden für den Biomüll Plastikbeutel benutzt, um den entsprechenden Mülleimer in der Küche nicht zu verschmutzen. Diese Beutel werden in die Biotonne geworfen, gelangen in das Kompostwerk und können nur teilweise aus der Biomasse entfernt werden. Oft werden auch Lebensmittel wie Wurst, Käse, Obst oder Gemüse samt Plastikverpackung direkt in die Biotonne entsorgt. Das geht gar nicht!

Warum ist Plastik im Biomüll so gefährlich?

Hauptgrund: Wir können es nicht vollständig aussortieren. Und genauso schädlich sind sogenannte kompostierbare Plastikbeutel, denn auch die verrotten im Kompostiervorgang nicht. Plastikschnipsel gelangen so auf unsere Felder, weil ein Großteil des Kompostes von Landwirten übernommen wird. Würde man nun versuchen, alles Plastik restlos auszusieben, wäre der Kompost für die Landwirte nicht mehr erschwinglich. Auf den Feldern wird der Kompost mit den Plastikschnipseln untergepflügt. So geben Plastikteile Substanzen in den Boden ab oder werden durch das Oberflächenwasser in die Flüsse und später ins Meer geschwemmt. Dabei verkleinern sich die Plastikschnipsel und es entsteht das gefährliche Mikroplastik, das letztendlich in unserer Nahrungskette landet. Denn Fische und Vögel fressen die Plastikteile.
Dass das Essen dieser verseuchten Tiere unserer Gesundheit schadet, ist unumstritten. Mittlerweile belegen einige wissenschaftliche Studien, wie schädlich Mikroplastik für den menschlichen Körper ist (z. B. Studie vom Umweltbundesamt http://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/publikationen/REP0550.pdf). Aus diesem Grund haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, den Biomüll sauberer zu machen, denn stark verunreinigter Biomüll wird vom Kompostwerk abgelehnt und muss gesondert aufgeladen und wieder abtransportiert werden. Das kostet eine Menge Geld, das die Gebührenzahler tragen müssen. Diese Mehrkosten wollen wir vermeiden und vor allem aber möchten wir dazu beitragen, dass unsere Umwelt sauberer wird.

Plastik in der Biotonne: Gefahr für unsere Gesundheit!

Bild1_kein_Plastik_in_die_Biotonne

1. Wenn man den Biomüll in einem Plastikbeutel in die Biotonne wirft, ...

Bild7_kein_Plastik_in_die_Biotonne

2. ... wird dieser im Kompostwerk zerkleinert. Das Plastik kann nicht vollständig ausgesiebt werden und verrottet auch nicht.

Bild6_kein_Plastik_in_die_Biotonne

3. Dieser Kompost wird von Landwirten auf die Felder gestreut. Und so kommen die Plastikschnipsel auf die Äcker.

Bild5_kein_Plastik_in_die_Biotonne

4. Der Regen wäscht die Plastikteilchen aus und sie gelangen mit dem Oberflächenwasser in unsere Flüsse.

Bild4_kein_Plastik_in_die_Biotonne

5. Die Flüsse tragen das Plastik ins Meer. Auf dem langen Weg dorthin wird das Plastik immer mehr zerkleinert. So entsteht Mikroplastik (Schnipsel, die kleiner sind als 5 mm).

Bild3_kein_Plastik_in_die_Biotonne

6. Fische und Vögel fressen die Plastikpartikel. Damit gelangt der von uns in die Biotonne geworfene Plastikbeutel in die Nahrungskette ...

Bild2_kein_Plastik_in_die_Biotonne

7. ... und landet schließlich bei uns auf dem Teller!

Guten Appetit!

Warum die Gelbe Karte?

Wie Sie vielleicht schon in der Presse gelesen haben, machen wir in Zukunft Stichproben, ob Biotonnen mit Fremdstoffen verunreinigt werden. Falls dies der Fall ist, wird die Tonne nicht geleert. Wir möchten Repressionen vermeiden, darum appellieren wir an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis.

Was ist zu tun?

  • Werfen Sie kein Plastik und andere Fremdstoffe in die Biotonne. Auch Glassplitter sind zu entfernen.
  • Benutzen Sie keine sogenannten kompostierbaren Plastikbeutel.
  • Kaufen Sie keine Gurken oder anderes Gemüse in einer Plastikhaut, die Gurke z. B. hat eine Schutzhaut und braucht kein Plastik.
  • Nehmen Sie Papierbeutel für Ihr Biomüllgefäß in der Küche.
  • Wenn Sie Plastikbeutel verwenden, schütten Sie den Inhalt des Beutels in die Biotonne und entsorgen den Beutel in der Restmülltonne.

Machen Sie mit bei unserer Aktion: Kein Plastik in die Biotonne! Wir freuen uns auch über Ihre Anregungen, per Mail oder auf unserer Facebookseite.

Call Now Button